Kapitalkonto vs. Passiva

Beiträge speziell zur myebilanz-Software

Kapitalkonto vs. Passiva

Beitragvon bruba » So Sep 01, 2019 1:06 pm

Vielleicht meine letzte Fehlermeldung (mehr sehe ich nicht):
Text: Die Summe der angegebenen Kapitalkonten-Endbestände stimmt nicht mit der Differenz der Werte für 'bs.eqLiab.equity' und 'bs.ass.deficitNotCoveredByCapital' überein.

bs.eqLiab.equity finde ich und ich sehe, dass dort auch nicht-Anlagegüter einfließen (zB Währungsverluste), bs.ass.deficitNotCoveredByCapital entdecke ich nicht in Positionen, wie groß der Wert ist weiß ich also nicht.

Wenn ich in Bilanz einen Wert in "nicht gedeckter Fehlbetrag" eingebe, dann hagelt der sofort in die Bilanz, gebe ich einen in "nachrichtlich: nicht ...", dann nicht. Aber die Fehlermedung bleibt.

????
Bruno (Anfänger)
bruba
 
Beiträge: 5
Registriert: So Feb 03, 2019 9:29 am

Re: Kapitalkonto vs. Passiva

Beitragvon mhanft » So Sep 01, 2019 1:18 pm

Hallo, die Fehlermeldung bedeutet, dass die Summen der einzelnen Gesellschafter, die Sie in der Kapitalkontenentwicklung angegeben haben, nicht mit den Angaben im Eigenkapital der Bilanz übereinstimmen.

Also wenn Sie z.B. eine GbR mit zwei Gesellschaftern haben und in der Bilanz 1000 EUR Anfangskapital, 500 EUR Entnahmen und 200 EUR Gewinn ausweisen, dann muss auch die Summe der Kapitalkontentwicklungen diese Werte ergeben, also z.B. Gesellschafter 1 800 EUR Anfangskapital und Gesellschafter 2 200 EUR Anfangskapital (ergibt zusammen die 1000 EUR aus der Bilanz). Entsprechend Entnahmen und Jahresüberschuss - das muss (jeweils) alles zusammenpassen-

Mit der PLUS-Version können Sie die Kapitalkontensummen mit "Extras - Kapitalkontensummen anzeigen" anschauen und direkt mit der Bilanz (in "Ansicht - HTML-Anzeige") vergleichen; mit der BASIS-Version müssen Sie "Ansicht - Positionen" machen und die Einzelbeträge in der Kapitalkontenentwicklung mit dem Taschenrechner zusammenzählen.

Weitere Infos zur Kapitalkontenentwicklung finden Sie im Handbuchkapitel 8.2.7 und zur Darstellung des Eigenkapitals von Personengesellschaften in Kapitel 15.4.2.
mhanft
Site Admin
 
Beiträge: 393
Registriert: Sa Apr 12, 2014 12:52 pm

Re: Kapitalkonto vs. Passiva

Beitragvon bruba » So Sep 01, 2019 1:56 pm

Danke für die schnelle Antwort, in diesem Fall hilft sie mir nicht unmittelbar.

Mein Problem etwas detaillierter:
GuV liefert einen Fehlbetrag: -1.000
1. Problem: Summe lässt sich nicht durch 3 Kommanditisten teilen. Was passiert mit dem 1 Cent?
Mit meiner Fibu habe ich einen Weg gefunden: Rest Cent in Verlustvortrag für das nächste Jahr.
2. Problem: Ich arbeite auch mit GBP Konten. Meine Fibu liefert dann "Verluste Devisenhandel 10,00 €".
Diese werden von der Fibu nicht in die GuV aufgenommen, sondern nur ausgewiesen, sie sind größtenteils ja auch nicht realisiert.
Die vermietete Wohnung in England wechselt ihren Wert in € ständig.
In der e-Bilanz wird dieser Wert der Devisenänderung aber bei bs.eqLiab.equity mit aufaddiert.
bs.eqLiab.equity.subscribed=100000.00
bs.eqLiab.equity.retainedEarningsPartnershipsHGBs264c=-2000.00
bs.eqLiab.equity.currTransl=-100.00
bs.eqLiab.equity=97900.00
Ich werde diese "scheinbaren Wertänderungen" aber sicherlich nicht in die Eigenkapitaländerungen aufnehmen können.
In der GuV und Bilanz wird die Devisengeschichte ohne weiteres akzeptiert, es wird also auch ein Ergebnis ohne Einbeziehung ermittelt.

Ich bin ratlos. (und habe die Plus Version)
Bruno (Anfänger)
bruba
 
Beiträge: 5
Registriert: So Feb 03, 2019 9:29 am

Re: Kapitalkonto vs. Passiva

Beitragvon mhanft » So Sep 01, 2019 3:06 pm

Hallo, wenn sich irgendwelche Werte nicht durch die Anzahl der Gesellschafter teilen lässt, müssen Sie den 1 Cent Rundungsdifferenz im Feld "ggf. manuell" einem der Gesellschafter zuschlagen - leider will ELSTER 100% exakte Werte, so dass schon bei 1 Cent Unterschied eine Fehlermeldung kommt.

Das mit den Währungsdifferenzen kann ich auf die Schnelle nicht nachvollziehen. Im Prinzip brauchen Sie ja nur Ihre "Papier-Bilanz" 1:1 in myebilanz abbilden.

Wenn Sie ohnehin die PLUS-Lizenz haben, warum beschäftigen Sie sich eigentlich mit diesen kryptischen englischen Feldbezeichnungen? Bitte verwenden Sie doch mal die Programmfunktion "Hilfe - Fehlersuche - Dateien an Support einsenden", dann schaue ich mir das mal näher an. Parallel dazu könnten Sie mir Ihre Papier-Bilanz (und GuV) per E-Mail schicken, dann könnte ich das von dort übernehmen.

Allerdings habe ich schon gesehen, dass Sie den "Verlustvortrag nach §264c HGB" ausgewiesen haben - das ist in 99,99% aller Fälle falsch; der Verlustvortrag muss normalerweise bei den Kommanditisten gemäß myebilanz-Handbuchkapitel 15.4.2 ausgewiesen werden.
mhanft
Site Admin
 
Beiträge: 393
Registriert: Sa Apr 12, 2014 12:52 pm

Re: Kapitalkonto vs. Passiva

Beitragvon bruba » So Sep 01, 2019 4:42 pm

Das war gut, -0,01 € bei einem Kommanditisten eingetragen: geht. :idea:

1:1 abbilden ist leichter gesagt als getan, es gibt so viele Möglichkeiten das falsche zu wählen.

Ich sende ihnen die letzte Version per System und die GuV und Bilanz per e-mail.

Danke für die Hilfe.
Bruno (Anfänger)
bruba
 
Beiträge: 5
Registriert: So Feb 03, 2019 9:29 am


Zurück zu myebilanz-Software